Das Projekt >  Das Ziel

Das Ziel

Regenwaldschutz durch gezielte Nutzung – so lässt sich das wichtigste Projektziel auf den Punkt bringen. Faire Preise und eine langfristige Abnahmesicherheit bescheren den Bauern höhere Einkommen – und wecken ihr Interesse, ihre Einkommensquelle, den Regenwald mit seinen Wildkaffeebeständen, auf Dauer zu schützen.

Um die nachhaltige Entwicklung der Region langfristig zu sichern, ist in der Region Kaffa das erste Biosphärenreservat des Landes geschaffen worden. Es umfasst elf streng geschützte Wald-Kernzonen (ca. 41.400 ha) (zzgl. weitere 219.400 ha, die noch als Kernzonen ausgewiesen werden sollen), eine Pflegezone als Übergang (ca. 161.400 ha) sowie einer Entwicklungszone mit angepasster Nutzung (ca. 337.900 ha). Naturschutz und wirtschaftliche Entwicklung lassen sich so langfristig miteinander vereinen.

Nachhaltigkeit impliziert außerdem, dass die Erzeugung des Kaffees internationalen Qualitätsstandards genügt. Nur so können weitere Absatzmärkte erschlossen werden.

Nicht zuletzt setzt das Projekt am Thema Bevölkerungswachstum an. Denn rasches Bevölkerungswachstum – u.a. Folge von oft ungewollten Schwangerschaften – bremst die Entwicklung und erhöht den Druck auf den Wald und die Wasservorräte.