Der Kaffee >  Die Verarbeitung

Verarbeitung

Die Bauern im Bonga Forest pflücken den Kaffee per Hand und können dadurch auf die sorgfältige Auswahl der reifen Kirschen achten: ein wichtiges Kriterium für die hohe Qualität des Rohkaffees.

Die roten Kirschen werden in der Sonne getrocknet und anschließend geschält. Durch diese natürliche Aufbereitung des Kaffees ist das Röstbild nicht so gleichmäßig wie bei gewaschenen Kaffees, dafür weisen sonnengetrocknete Kaffees ein viel intensiveres Aroma und eine einzigartige Fülle auf.

Die grünen Kaffeebohnen werden zunächst in Bonga und dann noch einmal in Addis Abeba von Hand verlesen, danach wird der Kaffee von Djibouti nach Hamburg verschifft.

Um den unvergleichlichen Charakter des Wildkaffees hervorzuheben, wird er traditionell und schonend bei ca. 200°C im Trommelröster geröstet.

Mit der Ernte 2006/07 wurde der Wildkaffee aus Kaffa zertifiziert zum einen als Bio-Produkt (Wild-Sammlung), zum anderen als fair gehandeltes Produkt.

Seit dem Sommer 2009 ist Kaffa außerdem nach den Naturland-Richtlinien zertifiziert.

Im Frühjahr 2012 erhielt unser Kaffa Wildkaffee zusätzlich die Naturland Fair Zertifizierung.