Links

Links

Hier haben wir Ihnen eine kleine Auswahl interessanter Links rund um das Thema Kaffa und den Regenwald zusammengestellt:

 

2004 wurde ORIGINAL FOOD von einer Handvoll innovativer Unternehmer ins Leben gerufen, um mit höchstem persönlichem Engagement ein integriertes, nachhaltig wirkendes Entwicklungsprojekt im bitterarmen Südwesten Äthiopiens zu starten. Die Nutzung natürlicher Ressourcen bei ihrem gleichzeitigem Schutz in Verbindung mit notwendigen sozialen Maßnahmen stehen bis heute im Mittelpunkt aller Aktivitäten von ORIGINAL FOOD.
 
"GEO schützt den Regenwald e.V." engagiert sich für den Erhalt der tropischen Wälder und für die Menschen, die in den Waldregionen leben.
 
Der Naturschutzbund Deutschland e.V. setzt sich im äthiopischen Bergregenwald für die Ausweisung eines UNESCO-Biosphärenreservats ein zum Schutz von Löwen und Leoparden, Antilopen und Colobus-Affen sowie einer faszinierenden Vogelwelt.
 
Naturland fördert den Ökologischen Landbau weltweit und ist mit über 53.000 Bauern einer der größten ökologischen Anbauverbände. Als zukunftsorientierter Verband gehören für Naturland Öko-Kompetenz und soziale Verantwortung zusammen.
Naturland Bauern und Verarbeiter arbeiten mit höchsten ökologischen Standards, die strenger sind als die des Bio-Siegels. Sie erzeugen ohne Gentechnik hochwertige Lebensmittel – zum Schutz von Umwelt und Verbraucher. Naturland engagiert sich weit über die Lebensmittelproduktion hinaus, so z.B. in den Bereichen Ökologische Waldnutzung, Textilherstellung und Kosmetik.
 
Naturland hat auf Grund seines internationalen Engagements und der engen Zusammenarbeit mit den Fair Handelshäusern die weltweit geltenden Fair Richtlinien entwickelt. Sie sind die konsequente Weiterentwicklung der „Kriterien Naturland Faire Partnerschaften“ aus dem Jahre 2006.
Bestehende Standards wie die "A Charter of Fair Trade Principles" sowie die Grundsätze von FINE, der internationalen Dachorganisation des Fairen Handels, galten in der Entwicklung der Naturland Fair Richtlinien als Mindestanforderungen.
Bei der Naturland Fair Zertifizierung handelt es sich um eine zusätzliche freiwillige Zertifizierung, deren Kontrolle mit der jährlichen Öko-Kontrolle zusammengelegt werden kann.
 
Als bundeseinheitliches Zeichen auf der Verpackung signalisiert es dem Verbraucher, dass diese so gekennzeichneten Lebensmittel nach den EG-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau hergestellt und kontrolliert sind.